Latent.de       Start | Bilder | Musik | Worte | Lyrik | Kunst | Wissenschaft | Tand | Kommentar






Ohne Titel 1
2009
Film (00:09:38)


--> Film ansehen



Der Film "Ohne Titel 1" ist eine Metapher auf sich endlos wiederholendes und immer von Neuem beginnendes Tun oder Erleben. Das Zeichnen von Zählstrichen in Fünferblöcken ist eine Praktik des sukzessiven Abzählens von nacheinander sich ereignenden Dingen. Daß diese nach dem Erreichen einer bestimmten Anzahl wegradiert und dann von neuem an exakt derselben Stelle wieder aufgezeichnet werden, erinnert stark an Sisyphos. Jedoch wäre die Parallelisierung des Strichezeichnens mit dem Hochrollen des Felsblockes und des Wegradierens mit dem Hinunterrollen nicht ganz stimmig, da sich dieses stoische, schriftliche Abzählen ja auf etwas anderes (eine Tätigkeit oder ein Geschehen) bezieht, das gezählt wird. Was das sein könnte, bleibt offen; jedoch weist das Zählen selbst darauf hin, daß es, um zählbar und zählenswert zu sein, schon als gleichförmig und sich in irgend einer Hinsichtgleich ereignend erlebt werden muß.


[zurück]