Latent.de       Start | Bilder | Musik | Worte | Lyrik | Kunst | Wissenschaft | Tand | Kommentar




Botterkoken



Zutaten:

Teig:
500 g Mehl
80 g Butter
100 g Zucker
2 Eier
1/4 L Milch
30 g Frischhefe
1/2 TL Salz

Belag:
50 g Butter
50 g Zucker
50 g Mandelblättchen



Zubereitung:

In der handwarmen Milch die Hefe und 1 El vom Zucker auflösen und 15 Minuten stehen lassen. Zusammen mit den restlichen Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben und alles mit dem Handrührgerät (Knethaken nehmen) gut verkneten.

1/2 - 3/4 Stunde gehen lassen.

Nochmal durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Teig mit Gabel oder Messer gleichmäßig und oft einstechen. Die leicht geschmolzene Butter auf den Teig pinseln, den Zucker darüber streuen und oben drauf die Mandeln geben.

20 Minuten bei 180-200°C backen, bis der Butterkuchen goldbraun ist.

In nicht zu große, längliche Stücke schneiden, die man gut in die Hand nehmen kann.



Anmerkung:
Beim traditionellen nordeutschen Butterkuchen werden vor dem Backen Butterflöckchen in den Teig gedrückt, wodurch die typische, kraterartige Oberfläche entsteht. Das macht den Kuchen jedoch zu einer ziemlich fettigen Angelegenheit und steigert den Buttergeschmack nicht wesentlich.




[zurück]