Latent.de       Start | Bilder | Musik | Worte | Lyrik | Kunst | Wissenschaft | Tand | Kommentar




Gedeckter Apfelkuchen

(für 28 cm-Springform)

Zutaten:

500 g Mehl
300 g kalte Butter
75 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
10 Äpfel
1 Päckchen Vanillezucker
6 gestr. EL Speisestärke




Zubereitung:

Mehl mit kalter Butter in kleinen Stücken in eine Schüssel geben und mit Salz und Wasser zu einem Teig verkneten. Den Teig eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Gut mit Vanille-Zucker und Speisestärke vermischen.

Ofen auf 175 °C vorheizen.

Springform buttern und Teig auf Frischhaltefolie ausrollen, so daß die Springform zwei mal (plus Überschuß für den Rand) darauf paßt. Springform auseinandernehmen und mit dem Rand eine Teigplatte ausstechen. Folie drumherum losschneiden, Teigplatte mitsamt Folie auf ein passendes Brettchen oder flachen Teller geben und und in den (Tief-)Kühlschrank legen.

Den Boden der Springform mit der gebutterten Seite auf den restlichen ausgerollten Teig legen und mit einem Messer rundherum ebenfalls ausstechen. Den überschüssigen Teig zusammennehmen, den Springformboden mitsamt Teig und Folie wieder umdrehen und die Folie entfernen. Springform zusammensetzen, aus dem restlichen Teig eine lange Rolle formen und sie zu einer Platte ausrollen, die so lang wie Umfang der der Springform ist. Diese dann in die Form an den Rand drücken.

Apfelstücke einfüllen und gleichmäßig flach verteilen. Die zweite Teigplatte aus dem Kühlschrank holen, oben auf die Apfelfüllung geben und mit dem Teig vom Teigrand verschließen. In die Mitte des Kuchens ein kleines Loch zur Entlüftung machen.

Im Ofen für ca. 40 Minuten backen.

Vollständig erkalten lassen.





[zurück]