Latent.de       Start | Bilder | Musik | Worte | Lyrik | Kunst | Wissenschaft | Tand | Kommentar




Nicht realistisch

(2008)


Es kommt immer wieder vor, daß Menschen Filme, Fernsehserien, Theaterstücke etc. kritisieren wollen, indem sie sagen: "Das ist ja nicht realistisch!"

Als ob es darum ginge. Da könnte man ja gleich dem sterbenden Held in der Oper zurufen: "Du stirbst doch gerade, wie kannst Du da noch so kräftig singen?"

Realitätsnähe ist niemals ein Kriterium der darstellenden Kunst und darum auch kein Kritikpunkt. Denn tatsächlich verhält es sich umgekehrt: Es ist gerade die Differenz zur Realität, der Unterschied zwischen Darstellung und Dargestelltem, der diese Kunst ausmacht und von einer Reportage u. ä. unterscheidet.



[zurück]