Latent.de       Start | Bilder | Musik | Worte | Lyrik | Kunst | Wissenschaft | Tand | Kommentar




Selfies

(2016)


Selfies sind weniger Ausdruck eines Selbstdarstellungstriebes, sondern vielmehr der Versuch, über die Fremdperspektive, über das Wie des Gesehenwerdens von anderen, die Kontrolle zu erlangen. Früher, in Zeiten des seltenen Abgeblildetwerdens, äußerte sich die zugrundeliegende Angst vor einem Abbild, das nicht dem Selbstbild entspicht, in dem Kokettieren, man sei "schlecht getroffen" o. ä., wenn man sich auf Fotos von anderen erblickte.



[zurück]